Samstag, 23. September 2017

Jubiläumskonzert zum 70-jährigen Bestehen im Audimax der Universität Bamberg, Feldkirchenstraße 21.

Die Teilnehmer

Polizeichor Villach

Bild Polizeichor Villach
Polizeichor Villach

 

Der Polizeichor Villach wurde 1982 von einigen sangesfreudigen Polizisten bzw. Angehörigen der  Bundespolizeidirektion Villach ins Leben gerufen. Der Chor engagierte sich bald bei behördeninternen Feierlichkeiten, Hochzeiten, Geburtstagen und Begräbnissen.

 

Darüber hinaus hat der Chor schon mehrere CD´s und sogar Uraufführungen aufgenommen.

 

Ab 1987 wurde der Chor als eigenständiger Verein offiziell gegründet und steht seit 2012 unter der Leitung von Obmann Manfred Hauser.

 

Bei derzeit 30 aktiven Sängern aus verschiedenen Berufszweigen verzeichnet der Polizeichor Villach jährlich um die 100 Aktivitäten wozu auch die wöchentlichen Chorproben zählen.

 

Seit 2007 hat die Chorleitung Hannes MIKL-PETSCHNIG inne, der durch seine tolle Arbeit den Chor zu Höchstleistungen bringt.

 

Die Chorliteratur des Polizeichores Villach umfasst hauptsächlich das alte und neue Kärntnerlied. Aber auch das Volkslied, geistliche Literatur, Gospels und Spirituells sowie modernes Liedgut befinden sich in unserem Repertoire bei insgesamt ca. 300 einstudierten Liedern.

 

Seit 1992 beteiligt sich der Chor an der Konzertreihe auf der Burgruine Finkenstein. Diese schon legendären Konzerte zusammen mit bekannten, teilweise internationalen Chören, unter großem Publikumsinteresse, sind fester Bestandteil im Jahresablauf des Chores.

 

Nicht nur regionale Auftritte, sondern auch zahlreiche Konzertreisen ins Ausland machten unseren Chor auch dort bekannt und beliebt und brachten eine Reihe von Chorfreundschaften ein.

 

Der Chor stellte und stellt sich aber auch Chorwettbewerben. Als Höhepunkt darf wohl dabei das internationale Chorfestival in Kairo 1995 genannt werden, welches wir mit dem 1. Rang unter zahlreichen Männerchören gewannen und mit einem Abschiedskonzert in der Kairoer Staatsoper beschlossen.

 

Ein Anliegen ist dem Chor auch karitatives Engagement. Dieses pflegen wir u.a. durch jährliche Benefizkonzerte zur Adventszeit. Dem Chor ist aber auch der Brückenschlag zwischen Polizei und Bevölkerung ein Anliegen. Zuletzt kommt aber auch das Vereinsleben u.a. mit Ausflügen und anderen gesellschaftlichen Aktivitäten nicht zu kurz.

 

Somit hat der Polizeichor Villach dieses Jahr ebenfalls ein Jubiläum, sein 35-jähriges Bestehen und auch sein Chorleiter, Herr Mikl-Petschnig feiert seine 10-jährige Chorleiterschaft.

Florian Walz

Bild Florian Walz
Florian Walz

Florian Walz, Jahrgang 1978, ist hauptberuflich Arzt. Orgelunterricht bei Karl-Heinz Böhm und Michael Mzyk, bei "Jugend musiziert" mehrere Preise auf Regional- und Landesebene. Ausbildung zum nebenberuflichen Kirchenmusiker in der Erzdiözese Bamberg, C-Prüfung 1997. Tätigkeit als Organist und Scholaleiter in St. Michael, Dom und Obere Pfarrkirche sowie für den Bamberger Oratorienchor. Seit vielen Jahren mit dem Polizeisängerchor Bamberg freundschaftlich verbunden.

Sullivan-Quartett

Bild Sullivan-Quartett
Sullivan-Quartett

Das Sullivan-Quartett besteht seit zwei Jahren und setzt sich aus ehemaligen Schülern der Städtischen Musikschule Bamberg zusammen: Katharina Roeder (Sopran), Kathrin Ottilie (Alt), Martin Langhans (Bariton), dazu der Leiter des gastgebenden Chors, Franz Ullmann (Tenor).
Das Quartett trifft sich sporadisch zu projektbezogenen Proben ausschließlich zur Pflege der Part-Songs des englischen Komponisten Sir Arthur Sullivan. Mitwirkung beim Festival „Britannia in Bamberg“ im April 2017.

Polizeisängerchor Bamberg

Bild Polizeisängerchor Bamberg
Polizeisängerchor Bamberg

 

Der Polizeisängerchor Bamberg wurde am 23. Februar 1947 von Polizeibeamten der damaligen Stadtpolizei Bamberg gegründet und bestand die ersten zwanzig Jahre ausschließlich aus Polizisten.

Da es aber in den sechziger Jahren an Nachwuchs aus eigenen Reihen mangelte, öffnete sich der Chor begeisterungsfähigen Sängern aus anderen Berufszweigen, die aber heute ein nicht mehr wegzudenkender fester Bestandteil der Chorgemeinschaft sind. Der Verein zählt heute rund 100 Mitglieder, von welchen 25 das Sängerleben aktiv mitgestalten.

 

Überall, wo der Polizeisängerchor Bamberg seine musikalische Visitenkarte abgab, behielt man seinen Namen in sehr guter Erinnerung, so dass Einladungen aus dem In- und Ausland nicht ausblieben. Konzertreisen führten den Chor nach Essen, Duisburg, Wiesbaden, Karlsruhe, Regensburg, Augsburg, München, Nürnberg, Hamburg, Lübeck, Kassel und Lahr, sowie nach Frankreich, Holland, Österreich, Großbritannien, Tschechien und sogar Namibia.

 

Immer wieder versuchte der Polizeisängerchor mit seinen Auftritten und Veranstaltungen, das Verhältnis Bürger und Polizei ins rechte Licht zu rücken. In Weihnachtskonzerten, Benefizkonzerten und bei vielen Gelegenheiten verschaffte sich der Chor gesanglichen und künstlerischen Respekt, auch zusammen mit andern Musikern wie z.B. dem Metropolitan-Male-Voice-Quire aus London, mit den Regensburger Domspatzen im Bamberger Dom und auch immer wieder mit dem Musikkorps der Bayerischen Polizei.

 

Auch nach seinem 70. Jubiläum wird der Polizeisängerchor Bamberg nicht nachlassen in seinem Streben nach Freude an der Musik, Unterhaltung und zugleich Anspruch, soziales Engagement und natürlich auch als Sympathieträger der Bayerischen Polizei.

Leitung: Franz Ullmann

Bild Franz Ullmann
Chorleiter Franz Ullmann

 

Franz Ullmann, Jahrgang 1952, ist hauptberuflich Kaufmann und Leiter des Polizeisängerchores Bamberg. Staatsprüfung 1976 an der Musikhochschule München (Lehramt Musik und Gesang), 30 Jahre Mitglied des Chores der Bamberger Symphoniker, langjähriger Dozent bei den Fortbildungsseminaren für Männerchöre des Fränkischen Sängerbundes in Vierzehnheiligen.
Durch sein leidenschaftliches Engagement für seinen Polizeisängerchor Bamberg, den er dieses Jahr seit 40 Jahren leitet, hat er ihn über Jahre geprägt und zu den Höchstleistungen angespornt, die ihn u.a. mehrfach zum Leistungschor des Fränkischen Sängerbundes in der höchsten Kategorie werden ließen.